Hinterlasse einen Kommentar

Cities are the living labs for the future of Europe

What impact for the EU Urban Agenda?

The EU Urban Agenda[1], as it has been decided at the June 2016 Council meeting and in the „Pact of Amsterdam[2]“, has a genesis with highs and lows, ups and downs throughout the past decades. This history is as long as cities have been demanding to get involved directly into EU policy development, a demand they based on two simple facts. First, evidence shows that about two thirds of the EU population live in cities, towns or urban areas. This provides a deeply democratic argument for direct involvement. Cities are the places where most EU citizens live and work. Second, cities are the hotspots of all major social, economic and political developments – they are the hubs for innovation and growth, it is there where new societal patterns first occur, they are the places with the highest density of people with all positive and negative effects. In brief, they constitute the living labs for the future of Europe. To leave them out of the process is simply ignoring their long time existing expertise in integrated policy making – a knowledge older than the EU itself by far.

Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Frauen wieder in die Geschichte einschreiben…

… und in die Gegenwart und in die Zukunft

Vor kurzem hatte das Wien-Haus in Brüssel die Kulturhistorikerin Lisa Fischer zu Gast. Bereits zum zweiten Mal zeigte sie anhand einer Biografie eines berühmten Wieners auf, wie viele Frauen zusammenwirken, um einen Mann berühmt zu machen. Ihm dabei den ganzen Alltagsquatsch vom Hals halten, ihn fördern, managen und eine Familie samt Haushalt für ihn organisieren. Anhand der Entwicklungsgeschichte der Psychoanalyse zeigte Fischer auf, dass auch das Meisterwerk von Sigmund Freud inhaltlich von vielen sehr klugen Frauen auf den Weg gebracht wurde. Ohne seine Patientinnen (zu 95 Prozent weiblich) hätte es die Psychoanalyse wohl nicht so, wenigstens nicht so schnell gegeben.

Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Hoch der 1. Mai! Hoch die internationale Solidarität!

1. Mai historischHeute ist ein ganz besonderer Tag. Der 1. Mai ist der hohe Feiertag der internationalen ArbeiterInnen-Bewegung. Von den blutigen Anfängen im Chicago des Jahres 1886, als 17 Arbeiter nach einem Streik brutal niedergeschossen wurden, bei dem sie um den 8-Stunden-Tag gekämpft hatten, über den allerersten Maiaufmarsch mit dem gleichen Ziel in ganz Europa 1890 bis zum heutigen Staatsfeiertag war es ein langer Weg.

Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

400jährige Geschichte eines Spitals

Besuch im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder

Bald 400 Jahre „alt“ ist es, das Krankenhaus der Barmherzigen Brüder in der Wiener Leopoldstadt. Aus dem Wiener Gesundheitssystem ist es nicht wegzudenken. Immerhin investiert die Stadt Wien einen Großteil ihres Budgets in die Gesundheitsversorgung der Wienerinnen und Wiener – jeder vierte Euro geht in diesen Bereich – sei es in die elf städtischen Spitälern und acht Ordensspitäler. Ein Angebot, das sich sehen lassen kann. Ich durfte das Krankenhaus vor Kurzem besuchen und darf ich Ihnen her ein paar Eindrücke weitergeben.

khbb modern Weiterlesen