Hinterlasse einen Kommentar

Hoch der Internationale Frauentag 2016!

Mein Brief an die Frauen

Der Internationale Frauentag ist alle Jahre wieder Anlass, einerseits Erreichtes zu feiern, andererseits auch gemeinsam nachzudenken, was denn noch alles zu tun ist.

Wir gedenken unserer historischen Vorbilder, wie Adelheid Popp und Rosa Jochmann, und jener großartigen Frauen, die leider viel zu früh von uns gegangen sind, wie Johanna Dohnal und Barbara Prammer. So viel haben unsere Vormütter für uns erreicht!

Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

It´s not a glass ceiling. It´s a thick layer of men.

das ist ein kleiner Beitrag, den ich für einen spannenden, klugen, jungen feministischen Blog geschrieben habe – es lohnt sich, reinzuschauen: Wine & Vaginas.

In der Brussels Bubble ist Geschlechterdemokratie ein Fremdwort.

Die Brüsseler EU-Blase ist ja so eine Sache. Also aus feministischer Sicht. Fein, und ganz normal, dass es sehr viele Frauen in den EU-Institutionen und darum herum gibt, die sehr gute Arbeit zu vielen verschiedenen Themen machen. Interessant, dass es fast keine wie immer gearteten Debatten zur Geschlechterperspektive in all diesen Themen gibt. Die Folgen der Austeritätspolitik für Frauen? Kein Thema. Die Betroffenheit der Frauen durch die Finanzkrise und deren schwierigerer Zugang zu Krediten? Auch kein Thema. Die Flüchtlingskrise aus Frauenperspektive? Nie gehört. Die soziale Agenda der EU? Schon lange nicht mehr im Fokus… und von wegen Geschlechterdifferenz dabei. Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Check: Panel Watch in Brussels

„Ooops, so sorry, we did not find women for our panel…“

„Panel Watch“ is great new initiative to check the gender equality of institutions, organisations, parties, companies, think tanks, NGOs, social media and many more in Brussels when it comes to visibility of women in policy debates.

Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Beijing Declaration and Platform for Action – 20 years later

Speech of Zita Gurma, PES Women President at the IUSY Festival 2014, Malta, 21 August 2014

During the IUSY Festival 2014, which took place from August 20th to 26th in Malta, the Feminist Working Group was very active and organised a number of sessions. I had the chance to discuss with women from different countries in a workshop on „Feminism in Development – The Beijing +20 UN Women Agenda“.The podium was composed by Rafaela „Paeng“ David from Akbayan Youth in the Philippines, Zita Gurma, President of PES Women and myself and was prepared and moderated by Anna Bruckner from the Young Socialists of Austria (SJÖ).

Zita Gurmai was so kind to agree to publisch her speech on this blog, so she is my first guest writer ever, which makes me proud and grateful. In the first part, Zita Gurma gives a quick overview of the developments that shaped the so-called „Beijing Platform“ and brought us to today’s situation. In the second part, she concentrates on what PES Women put forward in the context of the Beijing 20+ and vision they would like to see for women; the young women who will have to reclaim ownership and the older generations to pass on the knowledge and experience.

Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

„Grenzenlos feministisch?“

Zur aktuellen Lage der Frauen- und Gleichstellungspolitik in Österreich, Europa und International

Diskussion am Montag, 15.9.2014, 19.00 – 20.30 Uhr

SPÖ Sektion Venediger Au, Ybbsstraße 15, A – 1020 Wien

(U1 Praterstern oder Vorgartenstraße)

In Österreich, Europa und international werden derzeit viele Gleichstellungsthemen diskutiert, allerdings häufig auf die Frage der Quote reduziert. Aktuell will und muss die SPÖ ihre Quotenregelung reformieren. In der EU spielt leider die Frauenpolitik weniger eine Rolle als vielmehr die Frage, wieviele Kandidatinnen für die neue Kommission von den Mitgliedstaaten nominiert werden. Und auf internationaler Ebene bereiten sich viele Staaten auf die Evaluierung der UN-Konferenz von Beijing vor 20 Jahren vor.

Es diskutieren
Marion Breitschopf, MediaClan, www.meineabgeordneten.at
Marion Gebhart, Frauenvorsitzende SPÖ-Leopolstadt, Leiterin der Frauenabteilung der Stadt Wien
Dunja Gharwal, http://www.socialvienna.com, Vertreterin der Internationalen SozialarbeiterInnen bei den Vereinten Nationen in Wien
Michaela Kauer, SPÖ Brüssel, Leiterin Wien-Haus Brüssel

Moderation: Eugen Pfister, Zeithistoriker, PES Activists Vienna
Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit der SPÖ Bezirksfrauenorganisation Leopoldstadt statt

Anmeldungen

bitte an spoe.bruessel@gmail.com

oder über die Facebook-Seite der SPÖ Brüssel: https://www.facebook.com/pages/SP%C3%96-Sektion-Br%C3%BCssel/1473019272934983

 

„SPÖ Brüssel goes … somewhere in Austria“

Die SPÖ Brüssel wurde 1992 gegründet, als die ersten Österreicherinnen und Österreicher nach Brüssel gingen. Heute versammelt sie Mitglieder und SympathisantInnen, die in den und rund um die EU-Institutionen arbeiten oder aus anderen Gründen ihren Lebensmittelpunkt in Belgien gefunden haben. Mit dem Format „SPÖ Brüssel goes…“ bringt sich die SPÖ Brüssel in den europapolitischen Diskurs in Österreich ein.

Kontakt

spoe.bruessel@gmail.com