Hinterlasse einen Kommentar

Nina will gerechte Steuern für Frauen!

Junge Ideen für eine lebenswerte EU

Welchen Vorteil hast du konkret in deinem Leben von der EU? Was würde dir in deinem Leben ohne EU fehlen, was wäre schlechter? Um welches Thema soll sich die EU jetzt rasch kümmern? Junge Menschen haben ganz konkrete Vorstellungen davon, was sie an der EU haben, wo es hackt und was sie sich wünschen. Ich sammle hier Ideen und Anliegen dazu von jungen Frauen und Männern, von Thessaloniki über Wien und das Marchfeld bis nach Bristol.

Heute fordert Nina, 24 Jahre, aus Reading im Vereinigten Königreich, Reisefreiheit und gerechte Steuern. Danke, Nina!

Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Sarah will Freiheiten und Rechte behalten!

Junge Ideen für eine lebenswerte EU

Welchen Vorteil hast du konkret in deinem Leben von der EU? Was würde dir in deinem Leben ohne EU fehlen, was wäre schlechter? Um welches Thema soll sich die EU jetzt rasch kümmern? Junge Menschen haben ganz konkrete Vorstellungen davon, was sie an der EU haben, wo es hackt und was sie sich wünschen. Ich sammle hier Ideen und Anliegen dazu von jungen Frauen und Männern, von Thessaloniki über Wien und das Marchfeld bis nach Bristol.

Heute beginnen wir mit Sarah, 22, Wienerin, derzeit in Thessaloniki – Danke, Sarah!

Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Die EU ist hier, vor unserer Nase

Noch ein Monat bis zur Europawahl am 26. Mai

Zwischen dem Wiener Praterstern und dem EU-Viertel in Brüssel liegen über 1.100 Kilometer. So weit brauchen wir aber gar nicht zu gehen. Die Europäische Union ist hier, mitten unter uns, vor unserer Nase, in vielen Wiener Grätzln und Regionen in ganz Österreich.

Die EU ist aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken: ob im Alltag, wenn wir vor dem Supermarktregal stehen und eine große Auswahl an Produkten haben; oder ob im Urlaub, wenn wir in Italien unser Eis und unsere Pizza mit Euro bezahlen und zuhause anrufen, ganz ohne Zusatzgebühren.

Das ist gut, das soll so bleiben, und in vielen Bereichen muss es besser werden. Als Kandidatin der SPÖ zum Europäischen Parlament sind mir drei Themen dabei ganz besonders wichtig, weil sie uns in unserem Alltag ganz massiv betreffen: Leistbares Wohnen, die Gleichstellung von Frauen und eine Verkehrspolitik, die den Menschen hilft und das Klima schützt.

Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Mensch statt Konzern.

Der Vergleich macht sicher, denn das heute beschlossene Wahlprogramm der SPÖ für die Europawahl 2019 kann sich sehen lassen. Bei der Wahl zum Europäischen Parlament am 26. Mai 2019 geht es darum, das europäische Versprechen einzufordern, um allen Menschen ein gutes Leben in Würde, Freiheit und Demokratie zu ermöglichen. Da gibt es viel zu tun, auch auf Ebene der EU und der Mitgliedstaaten, in vielen Bereichen.

 


Hinterlasse einen Kommentar

Informationen zur Europawahl am 26. Mai 2019

Noch zwei Monate bis zur Europawahl

Hier habe ich ein paar Fakten, Zahlen, Umfragen zur Europawahl zusammengetragen, viel Spaß beim Lesen!

http://www.europarl.europa.eu/at-your-service/de/be-heard/eurobarometer/eurobarometer-2018-democracy-on-the-move

http://www.europarl.europa.eu/at-your-service/de/be-heard/elections

http://www.europarl.europa.eu/RegData/etudes/ATAG/2018/623556/EPRS_ATA(2018)623556_DE.pdf

https://www.diesmalwaehleich.eu/

http://www.europarl.europa.eu/RegData/etudes/BRIE/2018/614733/EPRS_BRI(2018)614733_DE.pdf

https://yourvotematters.eu/de/

 


Hinterlasse einen Kommentar

Post aus Brüssel*

Die europäische Familie zusammenhalten

In aller Munde ist nun der Brexit, die Scheidung der britischen Verwandtschaft von der EU-Familie. Meine Schwester, eine Wienerin, lebt seit Jahren mit ihrem britischen Ehemann und den beiden österreichischen Kindern in England. Wenn wir zusammen Weihnachten oder Silvester feiern, dann immer doppelt – am 24.12. gibt es abends die Bescherung mit Baum und allem, am Morgen darauf finden alle Socken mit Geschenken. Das neue Jahr feiern wir erst mit Pummerin und Donauwalzer, eine Stunde später mit dem großen Feuerwerk in London. So wie meine Schwester fragen sich nun viele EU-BürgerInnen, die seit Jahren im Vereinigten Königreich leben, wie es weiter geht. Und genauso fragen das die vielen britischen Staatsangehörigen, die irgendwo in einem EU-Land leben, was es bedeutet. Als Verwandte werden wir einander helfen und weiter eine Familie sein, egal, wer wo welchen „Status“ hat. Ob der Brexit-Vertrag helfen wird, die größere, europäische Familie zusammen zu halten, ist offen. Mehr denn je sollten wir daran denken, wie kostbar es ist, eine solche europäische Familie zu haben, die Grenzen zu Lande und zu Wasser, noch mehr in den Köpfen und Herzen überwinden kann.

*Manchmal schicke ich meinen Kolleginnen und Kollegen in Wien „Post aus Brüssel“. Diese kleine Kolumne ist zuerst im Mitgliedermagazin der Daseinsgewerkschaft, Landesgruppe Wien, Hauptgruppe I, Ausgabe 04/2018, erschienen.