My veggie BBQ 1/2 – Die Klassiker

Hinterlasse einen Kommentar

Die Klassiker Erdäpfeln, Knoblauch und allerlei Saucen gehören einfach zu einem guten BBQ!

Rosmarinerdäpfeln

Ich mache die Rosmarinerdäpfeln oft und gerne. Wer große Mengen braucht, weil viele Gästinnen und Gäste kommen, kann sie auch auf einem Backblech machen. Einfach die Erdäpfel gut waschen, ev. bürsten (geht gut mit einem Schwamm) und dann in Spalten schneiden – ein wenig wie überdimensionale Pommes Frites. In einer Form ein wenig Olivenöl verteilen, und die Erdäpfelspalten reinlegen. Mit Olivenöl beträufeln, ganz grob gehackten oder auch nur gerebelten Rosmarin und grobes Meersalz darüberstreuen und umrühren. Bei 200 Grad etwa 30-40 Minuten in den Ofen.

Rosmarinerdäpfeln

 

 

 

Tipp: Falls Ihr zwei oder mehr Schichten macht, solltet Ihr ab und zu nachsehen und ev. wenden.

Knoblauch

Ein echter Hit! Einfach den Knoblauch als Ganzes nur oben kurz anschneiden, mit Olivenöl beträufeln und mit Salz bestreuen und in ein Stück Alufolie wickeln. Das Packerl in die Kohlen mischen und nach einiger Zeit, wenn es Euch halt wieder einfällt, herausholen. Der Knoblauch wird in der Schale ganz weich, wie ein Püree, und lässt sich gut auf Brot oder Erdäpfeln oder allerlei anderen Dinge verstreichen.

Knoblauch 1Knoblauch 2

 

 

 

Die schnellsten Saucen

Ihr kennt das ja: alle kommen gerne zum BBQ und das ist ja meistens nicht, um abzunehmen. Aber dann heißt es immer wieder: Immer diese fetten Saucen! Naja. Es gibt ein tolle Alternative: das griechische oder türkische Jogurt, das ihr in vielen der kleinen Greißlereien, zum Beispiel auf den Wiener Märkten bekommt. Oder in Brüssel in den Ecklokalen, die uns so oft am Wochenende das Leben retten :-)! Das Jogurt ist ein bisl sämiger und hat mehr Fett, ist aber natürlich genauso gesund. Ihr könnt es entweder mit ein wenig Zatar oder Sumak mischen, oder auch nur mit Salz, Pfeffer und Zitrone, könntet auch ein paar frische Kräuter hineinschneiden oder es mit zerdrückten Knoblauchzehen vermischen. Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!

Hier geht es weiter zum 2. Teil von „My veggie BBQ – 2/2“.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s