Europasymposium des SPÖ-Rathausklubs und der SPÖ Wiener Bildung

Hinterlasse einen Kommentar

Logo Wiener Bildung Europa

Wir.Wien.Europa – 23.4.2014, 16.30 Uhr, TU-Wien

Kommenden Dienstag diskutiere ich mit einer spannenden Runde zum Thema „Sozialer Wohnbau in Europa“. An diesem Beispiel lässt sich gut darstellen, wie die Europäische Kommission tickt. und warum es wichtig ist, die soziale Dimension in allen EU-Politikbereichen einzubauen.

Warum sind wir in Sorge um den sozialen Wohnbau in Europa? Institutionelle Immobilieninvestoren haben mit einer Reihe von Attacken gegen das nationale Wohnbauförderungssysteme Entscheidungen erzwungen, die zu einer Verknappung des geförderten Wohnraums führen. Die Menschen müssen sich dann viel teurer auf dem privaten Wohnungsmarkt versorgen. Das Perfide daran ist: auch, wenn der soziale Wohnbau eine Angelegenheit der Mitgliedstaaten ist, wird so irgendwann ein „europäischer Regelungsbedarf“ unterstellt – der bei der jetzigen konservativ-liberalen Mehrheit nicht gut für den sozialen Wohnbau in Europa sein kann. Denn die sieht im freien Wettbewerb das Allheilmittel für alles. Aber Wohnen darf nicht dem Spiel der Kräfte überlassen werden, dazu ist es zu wichtig.
Zeit: Mittwoch, 23. April 2014, 16.30 bis 21 Uhr
Ort: TU Wien, Kuppelsaal
4., Karlsplatz 13

Am Mittwoch, dem 23. April, findet im Kuppelsaal der Alten TU das Europasymposium des SPÖ-Rathausklubs und der SPÖ Wiener Bildung statt – der Auftakt zu den Europawahlen am 25. Mai 2014. Im Rahmen zweier Paneldiskussionen sollen zentrale Themen diskutiert werden.

Programm
16.30 Uhr Begrüßung Prof. Dr.in Elisabeth Vitouch
16.45 Uhr Eröffnung Eugen Freund, SPÖ-Spitzenkandidat zur EU-Wahl

Panel 1: Dein, mein, unser! Wieviel Bürgerbeteiligung verträgt die EU?
Welche Möglichkeiten gibt es für Europas BürgerInnen, ihre Interessen auf europäischer Ebene besser einzubringen? Was kann eine europäische Bürgerinitiative bewirken? Wie können wir Menschen zur Demokratie ermutigen, wie das gewählte Europäische Parlament gegenüber Rat um Kommission  stärken?

ReferentInnen:
Mag.a Kathrin Kneissel, Koordinatorin „Europa für BürgerInnen 2014-2020”
Mag.a Muna Duzdar, Gemeinderätin
DI Thomas Madreiter, Planungsdirektor Stadt Wien
Stefan Schennach, Abgeordneter zum Bundesrat
Dirk Lahmann, Fachbereichsleiter Bürgerbeteiligung Stadt Bonn
Moderation: Mag.a Sonja Kato

Panel 2: Soziales Wohnen – ein europäischer Grundwert?
Fast 60 Millionen Menschen in Europa müssen mehr als 40% ihres Einkommens allein fürs Wohnen ausgeben. Für manche reicht das Geld gar nicht: soziale Kluften vertiefen sich. Wien ist anders: durch geförderten, sozialen Wohnbau, der auch Motor der Stadtentwicklung ist, kann eine soziale Durchmischung stattfinden und Ghettoisierung verhindert werden. Die neoliberale Politik der EU-Kommission steht diesem Weg mit der Infragestellung der Wohnbauförderung diametral entgegen.

ReferentInnen:
Dr. Michael Ludwig, Wohnbaustadtrat
Barbara Steenbergen, Internationaler Mieterbund
Michaela Kauer MBA, Leiterin Wien-Haus in Brüssel, Kandidatin der SPÖ zum Europäischen Parlament
Dr. Herbert Ludl, Vorstandsmitglied Verband gemeinnütziger Bauvereinigungen
Georg Niedermühlbichler, Präsident Wiener Mietervereinigung
Moderation: Katharina Schinner, Gemeinderätin

Abschließende Worte: DI Rudi Schicker, Klubvorsitzender SPÖ-Rathausklub

Die Europawahlen entscheiden also auch über die Zukunft Wiens!
Es geht um ein soziales und gerechtes Europa!

Zeit: Mittwoch, 23. April 2014, 16.30 bis 21 Uhr
Ort: TU Wien, Kuppelsaal
4., Karlsplatz 13
Anmeldungen bitte unter wir.wien.europa@spw.at

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s